skip to content

Salomon, Carl

- es ist keine Bildbeschreibung verfügbar -- es ist keine Bildbeschreibung verfügbar -

Geburtsurkunde 1867 und Todesfallanzeige des Ghettos Theresienstadt für Carl Salomon.

 

Salomon, Carl

 

 

erstellt von Friedhelm Ebbecke-Bückendorf    Zuletzt aktualisiert: 12.02.2011

Familienname

Salomon

Vorname

Carl

Geburtsname

--

Geburtsdatum

18.10.1867 [G-D 1867-099]

Geburtsort

Dürwiß

Familienstand

Verheiratet

„Der Viehhändler Carl Salomon, geboren am 18.10.1867 zu Dürwiß, Witwer, wohnhaft zu Eschweiler, Kreis Aachen, Sohn des Metzgers Josef Salomon und seiner Ehefrau Esther geb. Hartoch, beide verstorben, zuletzt wohnhaft in Eschweiler, und die gewerblose Else Kaufmann, geboren am 9. März 1896 in Drove, wohnhaft in Drove, Tochter des in Drove verstorbenen Kaufmanns Hermann Kaufmann und seiner Ehefrau Amalia geb. Meier beantragen in Drove das Aufgebot für die Eheschließung am 16. November 1923.“ [Geschichtswerkstatt]

Mutter

Sara geb. Hartoch (laut Geburtsurkunde von Carl Salomon), Esther laut Geschichtswerkstatt Düren

Vater

Josef Salomon

Geschwister

 

Ehepartner

1. Heirat am 17.08.1911 in Gürzenich mit Rebekka Jakobs, *1875 in Gürzenich, Tochter von Michael Jakobs und Nettchen geb. Keusch, gestorben 21.08.1912 [Geschichtswerkstatt]

2. Heirat am 16.11.1923 in Drove mit Else Kaufmann, * 09.03.1896 in Drove, Tochter von Hermann Kaufmann und Amalia geb. Meier.

Kinder

Rebekka Salomon, * 21.08.1912 (ihre Mutter starb bei der Geburt).

Weitere Verwandte

 

Beruf

Metzger und Viehhändler

Letzte Adressen

Dorfstraße 24 / Hauptstraße 24 (die heutige Nickelstraße) in Röhe

Schützenstr. 57 in Eschweiler

Grünstraße 69 in Dürwiß (das Haus stand an der Ecke Grünstraße/Martinstraße [Theiler]).

Sammellager Villa Buth in Jülich-Kirchberg

Deportation etc.

Unbekanntes Datum (eventuell 22.03.1941) ins Sammellager Villa Buth Kirchberg

Am 25.07.1942 Transport No.VII/2 Da 71 von Aachen ins Ghetto Theresienstadt, Häftlingsnummer 213 (seine Frau Else Nr. 212)

Todesdatum

29.09.1942

Todesort / Ursache

Theresienstadt, „Darmkatarrh“ [Sterbeurkunde Theresienstadt]

Sonstiges

Das Haus Schützenstraße 57 war von der Bachstraße ausgehend das letzte Haus links. Rechts war nur der Schlachthof, Nr. 2

Auf der Vorschlagsliste zur Wahl des Vorstands der Synagogengemeinde Eschweiler 1926 wird Karl Salomon als Repräsentant der Gemeinde aufgeführt.

Ein Zeugnis, das den Heiratsunterlagen der 2. Ehe in Drove beiliegt, bescheinigt dem Carl Salomon zu Eschweiler, Schützenstraße 52, dass er gegenüber seinem minderjährigen Kind aus der Ehe mit der am 21. August 1912 in Eschweiler-Röhe verstorbenen Rebekka Jakobs die Pflichten erfüllt hat, welche ihm nach § 1669 des BGB obliegen.

Eine Sterbeurkunde zeigt an, dass Rebekka Jakobs, ohne Beruf, Ehefrau von Metzger Karl Salomon, 37 Jahre alt, wohnhaft in Eschweiler-Röhe, geboren in Gürzenich, Tochter des Metzgers und Handelsmannes Michael Jacobs, verstorben, zuletzt wohnhaft in Gürzenich, und dessen Ehefrau Nettchen geborene Keusch, wohnhaft zu Gürzenich, zu Eschweiler-Röhe, Hauptstraße 24, am 21. August 1912 verstorben ist. [Geschichtswerkstatt] Siehe auch Original der Sterbeurkunde.

„Über den jüdischen Viehhändler Karl Salomon aus Dürwiss/Kreis Jülich wurde Schutzhaft verhängt, weil er sich am 9.11.1935 während einer Kleinbahnfahrt von Dürwiss nach Eschweiler in einer sehr abfälligen Weise über die Beflaggung der Häuser geäußert hatte. Er stellte einem Kleinbahnwagenführer – jedenfalls aus Verärgerung über die Beflaggung – die von niederer Gesinnung zeugende Frage: >Was ist los? Ist die Butter billiger geworden?<“ [Gestapobericht Nov. 1935, zitiert von Geschichtswerkstatt Düren nach Arntz, Fluchthilfe, S. 240.]

Stolperstein?

Verlegt 2008

 

 

Quellen
 


Yad Vashem:
 

01. Full Record Details for Salomon Karl

Quelle: Gedenkbuch. Opfer der Verfolgung der Juden unter der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft in Deutschland 1933-1945, Bundesarchiv, Koblenz 1986

Nachname: SALOMON

Vorname: KARL

Geburtsdatum: 18/10/1867

Ständiger Wohnsitz: KIRCHBERG, KOBLENZ, RHEIN PROVINZ, Deutsches Reich

Todesort: THERESIENSTADT,Camp

Todesdatum: 29/09/1942

 

02. Full Record Details for Salomon Karl

Quelle:Theresienstädter Gedenkbuch, Institut Theresienstädter Initiative, Band I–II: Melantrich, Praha 1995; Band III: Academia, Praha 2000

Nachname: SALOMON

Vorname: KARL

Geburtsdatum: 18/10/1867

Aufenthaltsort während des Krieges: KIRCHBERG VILLA BUTH

Todesort: TEREZIN,Camp

Todesdatum: 29/09/1942

Details zum Transport: Transport No.VII/2 , Train Da 71 from AACHEN to THERESIENSTADT, GHETTO on 25/07/1942

Häftlingsnummer während des Transports: 213

 

Gedenkbuch:

 

Salomon, Karl

* 18. Oktober 1867 in Dürwiß
wohnhaft in Kirchberg

Deportation:
ab Düsseldorf
25. Juli 1942, Theresienstadt, Ghetto

Todesdatum/-ort:
29. September 1942, Theresienstadt, Ghetto

 

Euregio-Familienbuch:

Kein Eintrag


 

Andere Quellen:

 

Datenbank holocaust.cz Theresienstadt

 

Karl Salomon

narozen 18.10.1867

poslední bydliště před deportací: Kirchberg Villa Buth

transport VII/2-213 (25.07.1942 Düsseldorf -> Terezín)

zahynul 29.09.1942 Terezín

(Siehe Sterbeurkunde aus Theresienstadt)

 

Else Salomon

born 09.03.1896

last place before deportation: Kirchberg Villa Buth

transport VII/2-212 (25.07.1942 Düsseldorf -> Terezín)

transport Cr-650 (23.01.1943 Terezín -> Auschwitz)

died

Karl Salomon

born 18.10.1867

last place before deportation: Kirchberg Villa Buth

transport VII/2-213 (25.07.1942 Düsseldorf -> Terezín)

died 29.09.1942 Terezín

 

 

Adressbücher:
 

1882
Salomon Ww. Eschweiler Roehe 77

1894
Salomon Carl Metzgermeister Eschweiler Dorfstr. 13 e (Röhe, später Hauptstraße, heute Nickelstraße)

1898
Salomon Carl Metzger Eschweiler Dorfstr. 24 (Röhe, später Hauptstraße, heute Nickelstraße)

1907

Salomon Carl Eschweiler Hauptstr. 24 (Röhe, frühere Dorfstraße, heutige Nickelstraße)

1912
Salomon Karl Metzger Eschweiler Hauptstr. 24(Röhe, früher Dorfstraße, heute Nickelstraße)

1925

Salomon Karl Metzger und Viehhändler Eschweiler Schützenstr. 57 (Eschweiler)

1929
Gewerbeverzeichnis Viehhändler: Karl Salomon, Schützenstraße 57 (Eschweiler)
Straßenverzeichnis: Schützenstraße 57, Eigentümer Karl Salomon, Viehhändler, Tel. 452

1935

In Eschweiler kein Eintrag zu Salomon

 

Coded with valid XHTML, CSS and tested for WCAG Priority 2 Conformance.

Powered by Website Baker, design by Werbeagentur Toporowski

Copyright © 2012