skip to content

Leah Moses geb. Rath

 

- es ist keine Bildbeschreibung verfügbar -

 

Leah Moses geb. Rath

Ein Stolperstein für Leah Moses wurde am 11. Juni 2015 in Eschweiler vor dem Haus Marienstraße 12 verlegt.

 

Text für den Stolperstein:

HIER WOHNTE
LEAH MOSES
GEB. RATH
JG. 1880
FLUCHT 1939 HOLLAND
SCHICKSAL UNBEKANNT

 

Kurzbiografie

Leah Rath kam am 8. Dezember 1880 in Kempen (Niederrhein) zur Welt. Sie heiratete den Eschweiler Metzger Hermann Moses. Das Ehepaar hatte eine Tochter, Luise Hess geb. Moses, die in die USA emigrierte und so der Judenvernichtung entkommen konnte. Leah Moses geb. Rath flüchtete gemeinsam mit ihrem Mann Hermann Moses 1939 nach Winterswijk/NL. Ihr weiteres Schicksal ist bisher nicht bekannt. Ihr Mann wurde nach Auschwitz deportiert und ermordet. 

Coded with valid XHTML, CSS and tested for WCAG Priority 2 Conformance.

Powered by Website Baker, design by Werbeagentur Toporowski

Copyright © 2012