skip to content

Moses Zander

 

Moses Zander

Stolperstein verlegt am 13. Dezember 2011 an der Nordseite der Uferstraße, ehemals Uferstraße 7, Eschweiler

Text für den Stolperstein:
HIER WOHNTE
MOSES ZANDER
JG. 1859
DEPORTIERT 1942
THERESIENSTADT
ERMORDET 1942 IN
TREBLINKA

Kurzbiographie:

Moses Zander, der 1859 in Stolberg geboren wurde, war einer der wenigen nicht selbständigen Juden in Eschweiler. Er arbeitete als Betriebsklempner in einer großen Firma. Er und seine Frau Sibilla, die aus Gressenich stammte, zogen vor 1895 nach Eschweiler, sie wohnten zunächst An der Glocke, dann Uferstraße 7. Am 25. Juli 1942 wurde er und seine Frau mit dem Transport VII/2 nach Theresienstadt gebracht, zwei Monate später ins Vernichtungslager Treblinka.

 

Coded with valid XHTML, CSS and tested for WCAG Priority 2 Conformance.

Powered by Website Baker, design by Werbeagentur Toporowski

Copyright © 2012